STECKBRiEF

 

Name:  TiM Wilhelm

 

Beruf: Sänger, Moderator, Schauspieler

 

Geburtsdatum: 09. XI. 1977

 

Größe: 1,78 m

 

Augenfarbe: Blau

 

Haarfarbe: Blond

 

Sternzeichen: Skorpion, Aszendent Löwe

 

Wohnort: (Wohn-)mobil, meist München & Garmisch P.

 

Hobbies: Sport, Fotografie, Motorrad fahren

 

Haustier: Hund SEPPi

 

Lieblingsfarbe: Türkis

 

Lieblingsessen: Bauernfrühstück und mediterrane Leckereien

„...Till Eulenspiegel: Das ist Tim Wilhelm (30, “Schlawiner Club“). Er ist eine Schau – und nicht nur für Kinder...“ BiLD (München, ran/go)

 

Der studierte SCHAUSPiELER und SÄNGER (Diplom und erfolgreiche Prüfung vor der staatlichen Kommission der ZBF: 2003) ist von Kindesbeinen an von den Brettern, die die Welt bedeuten, begeistert - und auch schon seit seiner Kindheit auf diesen aktiv.

 

Bereits mit 15 Jahren gewann er einen bundesweiten Talentwettbewerb (präsentiert von „ViVA TV“) und erhielt daraufhin den ersten Plattenvertrag (bei –damals noch- BMG/ARiOLA) - als Sänger einer Crossover-ROCKBAND.

 

Nach vier Veröffentlichungen (bei BMG und 4tunateMusic), zahllosen Live-Konzerten und letztlich der Trennung der Combo, arbeitete TiM als STUDiO-SÄNGER und SONGWRiTER (z.B. mit und für Curt Cress, die ArtForceMusic und FAME-FilmAndMusicEntertainment AG) - ehe er Mitte 2002 von Hidden-Force, dem damaligen Management von Stars wie „SEED“ und PATRIK NUO, unter Vertrag genommen und als SOLO-KÜNSTLER aufgebaut wurde. Er komponierte und textete mit namhaften Produzenten wie Micha Kunzi, Jörn Heilbut, Peter Bischoff-Fallenstein, Fred Casimir, Oswin Ottl u.v.a.

 

Parallel beendete er seine KLASSiSCHE GESANGS-AUSBiLDUNG (u.a. bei Professor Hanno Blaschke, Münchner Musikhochschule) erfolgreich, sammelte viel Erfahrung als Musical-Darsteller und Schauspieler: Im Theater-Engagement entdeckte er dann auch bald in Kinderstücken seine Liebe zum jungen Publikum. Zusätzlich bestärkt durch die Geburt des ersten Sohnes eines engen Freundes, einigte sich TiM mit Manager Christian Radtke auf die neue Kern-Ausrichtung als Kindermusik- statt Pop-Star!

 

Er komponierte KiNDERLiEDER im rockigen Sound des neuen Jahrhunderts, heiße Hits für coole Kids, und tourte -als selbst auferlegter Eignungstest- nur mit der Gitarre im Gepäck durch hunderte Einrichtungen für Kinder (von der KiTA bis zum Krankenhaus), in denen er kostenlose Konzerte gab.

 

Das beeindruckende Feedback überzeugte nicht nur TiM und dessen Team: Wenige Wochen nach der Tour wurde er von SONY MUSiC für ein KiNDER-KONZERT im Innenhof des Berliner Sony-Centers engagiert - und daraufhin umgehend unter Vertrag genommen: 2003 erschien sein erstes Album für Kinder (“TiM“), dem bisher zwei weitere Longplayer und etliche Beteiligungen auf Compilations (von den HERZ-FÜR-KiNDER - bis zu den KiKA-Samplern) folgten.

 

Kompositionen und Interpretationen von TiM veröffentlichten ferner so namhafte Labels wie die Deutsche Grammophon, Universal und EDELkids. Als langjähriger UNiCEF-Pate(2003-2008) lieferte er auch die offizielle Hymne zur Aktion „Kinder laufen für Kinder“, die er seit Jahren bei etlichen Veranstaltungen unterstützt, da ihm derartige Benefizprojekte am Herzen liegen.

 

Besonders gerne gibt TiM zudem KONZERTE. Seine Live-Aktivitäten untermauern, dass er inzwischen eine feste Größe ist - vor allem in der Kinder-Unterhaltung:

So spielte er z.B. in Berlin mehrmals auf der Straße des 17. Juni, ferner beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung, auch in MÜNCHENS Hauptbahnhof, Olympiapark und Stadion (JETiX-CUP), bei Flughafen-Festen in STUTTGART und MÜNCHEN, in der KARLSRUHER Europa-, der HOFER Freiheits- und der OBERHAUSENER- Turbinenhalle, ferner beim berühmten Stadtpark-Open-Air und im CongressCentrum in HAMBURG - sowie als Support der "SESAME-STREET-LiVE"-Tournee u.a. in der KÖLNarena, der DÜSSELDORFER Phillishalle, in BREMENS Halle 8 etc.

 

Er initiierte 2005 in Zusammenarbeit mit KARL FRELLER, dem damaligen Staatssekretär für Unterricht und Kultus in Bayern, auf Anregung von KARiN STOiBER, der Gattin des damals amtierenden Ministerpräsidenten die SCOOLTOUR-en, die er seither unter Schirmherrschaft der Kultusministerien verschiedener Bundesländer an Grund- und Förderschulen durchführt - stets in Kooperation mit einem Partner aus der Wirtschaft, um die Aktion kostenlos anbieten zu können.

 

Fürs FERNSEHEN trat TiM allein seit 2003 bereits in über 1000 TV-Sendungen auf: z.B. im DSF (“EM-Eskorte mit Michael Ballack), ZDF (“Tabaluga Tivi“), KiKA (“Spielboxx“, Kinder-Hitparaden etc.), bei PRO 7 (als Außenreporter der Galileo-Ruprik “Das Selbstexperiment“), in Sat1 (-Serien in Gastrollen), bei Premiere (“FOX KiDS“), SKY (“JETIX“), SuperRTL (“TOGGO TV“) sowie in Familien-Formaten der dritten Programme und ARD.

 

Nachdem er zwei Jahre lang mit Kollegin Singa Gaetgens “Pumuckl TV“ für die ARD und zwischen 2003 und 2005 montags bis freitags als alleiniger Gastgeber des “Schlawiner Club“ im Bayerischen Fernsehen präsentiert hatte, wechselte er 2006 ins Privatfernsehen, wo er eine ganz neue Herausforderung annahm und sich damit ein Traum verwirklichte:

 

“TiM TRiFFT...DEiNE STARS!“...heißt sein erstes selbst produziertes TV-Format, in dem er Prominente privat präsentiert - stets unterstützt von Kinder-Reportern und sympathischen Stars wie Kaiser Franz BeckenbauerAngela MerkelLewis Hamilton, dem High-School-Musical-Cast u.v.a.: von Teenie-Idolen, über Sportler, Schauspieler bis zu Politikern!

 

Abwechslung schreibt TiM auch hier ganz groß - wie grundsätzlich im beruflichen und privaten Leben. Nach der 50. Folge trat TiM Mitte 2010 eine neue Aufgabe an - und präsentierte “HARiBO TV“ an der Seite von Thomas Gottschalk.

 

...und auch diese Sendung zudem zum Teil selbst produzierte - mit dem TiM-TV-TEAM, mit dem er seit Jahren neben “TiM TRiFFT...“ ferner Beiträge für verschiedene Sender sowie Dokumentationen (z.B. für DAiMLER AG, das Bayr. Staatsministerium für Unterricht und Kultus etc.) fertigt.

 

Die Moderation großer TV-SHOWS MiT LiVE-PUBLiKUM (z.B. JETIX AWARDS) und die PRÄSENTATiON VON VERANSTALTUNGEN sind ebenfalls Stärken von TiM:

Er moderierte Jugend-Events und Rock-Pop-Konzerte (wie “YOUNG&FREE“ am Zeppelinfeld in Nürnberg, “MOUNTAiNS iN MOTiON“ am Gipfel des Wilden Kaisers und in der Oberstdorfer Arena u.v.a.) aber auch wissenschaftliche (z.B. “LEAP FROG LEARNiNG AWARD“, Königsplatz, München) und Sport-Veranstaltungen (z.B. “EM-Eskorte“, “Boris Beckers Kids‘ Day“ beim Tennisturnier in Rothenbaum usw.), trat als Musiker und/oder Moderator (häufig in Doppelfunktion) ferner etwa beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung im Innenhof des Kanzleramts, bei Benefiz- (etwa für UNiCEF, “HAND-iN-HAND-4-CHiLDREN etc.) und anderen Veranstaltungen im gesamten deutschsprachigen Raum auf.

 

Doch das THEATER ist und bleibt die große Leidenschaft von TiM. Bereits vor der Ausbildung stand er regelmäßig in Deutschland und Österreich auf der Bühne - besonders gerne in klassischen Rollen und Kinderstücken. Allein in der renommierten KOMÖDiE iM BAYERiSCHEN HOF, in der sich TiM besonders zu Hause fühlt, war er etwa in der “Feuerzangenbowle“ zu sehen, außerdem als “Lebkuchenmann““Till Eulenspiegel“ und “Ritter Kamembert“ in den gleichnamigem Musicals - inszeniert von Professor PETER PREiSSLER, der TiM auch als SiSSYs Kaiser Franz Josef nach Baden/Wien engagierte. Sein Debüt in der bunten Welt der Operette hatte TiM aber schon zuvor in München gegeben - in der Titelrolle von “Lüg’ nicht Leon“, dem letzten Werk des Duos Marischka-Kálmán, engagiert von den Meistern höchstpersönlich.

 

Stolz ist TiM jedoch grundsätzlich weniger auf die eigene Leistung, als vielmehr darauf, sein Publikum glücklich gemacht zu haben, und “...dass ich mit Legenden wie etwa Zwetschi (gemeint ist Franz) Marischka, Charly Kálmán, Johannes Heesters, Blacky Fuchsberger und anderen arbeiten und dabei von ihnen lernen durfte“ (Zitat von TiM).

 

...sowie darauf, mit ARON, ALEX, RENNiE und MiCHA die Gegenwart und Zukunft der legendären MÜNCHENER FREiHEiT gestalten zu dürfen.“: 

Mit TiM als aktuellem Frontmann rockt die Band seit Anfang 2012 wieder die Bühnen in Deutschland.